Marienbad

 

Marienbad

Heilmethoden

Marienbad, mit über 40 kalten Mineralquellen in der Stadt und über 100 in der Umgebung ist wohl was die Dichte betrifft, eine der quellenreichsten Regionen Europas. Eine einzigartige geologische Besonderheit ist, dass diese Quellen, auch wenn sie teilweise nur wenige 100 Meter auseinanderliegen, ganz unterschiedliche chemische Zusammensetzungen besitzen, was auf die geologische Topographie des Gebietes in und um Marienbad zurückzuführen ist. Da ist es wenig verwunderlich, dass die verschiedenen Quellen bestens als Trinkkuren, Mineralbäder und zur Inhalation zur Behandlung der verschiedensten Leiden verwendet werden können. Allen Heilquellen gemein ist, dass es sich um sog. Kalte Sauerbrunnen handelt, die die Erde mit einer Temperatur von ca. 7 bis 10°C verlassen.
Indikationen: Erkrankungen des Bewegungsapparates: Vertebragenes algisches Syndrom, degenerative Abnutzungserscheinungen des Bewegungsapparates, Osteoporose, Zustände nach orthopädischen Operationen.

Erkrankungen der Nieren und Harnwege: Chronische Entzündungen, Nieren- und Harnsteine nach Operation oder Druckwellenzertrümmerung, Zustände nach Operationen der Nieren und Harnwege, Prostataleiden (Entzündung, Zustände nach Operationen).

Erkrankungen der Atemwege: Chronische Entzündungen, Bronchialasthma, allergischer Schnupfen, Zustände nach Operationen der unteren Atemwege. Metabolische Erkrankungen: Fettleibigkeit, Gicht, Verstopfung, Diabetes mellitus, Hyperlipoproteinämie. Gynäkologische Erkrankungen inkl. Behandlung von Unfruchtbarkeit, Entzündliche Erkrankungen der äußeren und inneren Gebärorgane, Zustände nach gynäkologischen Operationen, Sterilität und Infertilität, Klimakterium-Syndrom, akute sowie Stress-Harninkontinenz.

Onkologische Erkrankungen: Rehabilitation von Patienten nach beendeter onkologischer Behandlung von Geschwüren an Brust und Geschlechtsorganen, ggf. anderen onkologischen Erkrankungen, außer bösartigen Blutkrankheiten.

Sehenswürdigkeiten

Das sind wunderschöne Parkanlagen, romantische Kolonnaden und bezaubernde Pavillons, einladende Cafés und gemütliche Hotels.
In der Stadt gibt es zahlreiche Heilquellen und sie strahlt eine einmalige Atmosphäre aus, die alljährlich Tausende und Abertausende Besucher auskosten. Es ist ein Ort, in dem Geschichte und moderne Lebensweise miteinander verknüpft sind, ein Ort, wo man angenehmen Urlaub mit einem Kuraufenthalt verbinden, aber auch aktiv Sport treiben, Spaziergänge und Ausflüge unternehmen sowie Kulturveranstaltungen besuchen kann.
In der Stadt und ihrer Umgebung gibt es an die einhundert Mineralquellen mit Gehalt von Kohlendioxid und Mineralsalzen.
Es handelt sich hierbei um kalte eisenhaltige Säuerlinge. Für Trinkkuren werden insbesondere die sechs Hauptquellen, wie Kreuzquelle, Rudolph-, Karolina-, Wald-, Ambrosius- und Ferdinandquelle eingesetzt.

Letzte Beiträge

Cookie-Einstellung

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe.

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.
  • Nur First-Party-Cookies zulassen:
    Nur Cookies von dieser Webseite.
  • Keine Cookies zulassen:
    Es werden keine Cookies gesetzt, es sei denn, es handelt sich um technisch notwendige Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz. Impressum

Zurück