Druskininkai

 

Druskininkai

Druskininkai – die südlichste Stadt Litauens, der älteste und größte Kurort im Lande, befindet sich in der Nähe der polnischen und der weißrussischen Staatsgrenze, circa 130 km von Vilnius und Kaunas entfernt. Der Kurort Druskininkai liegt heute an dem Ort, wo einst der Übergangsstreifen das Meer vom Festland trennte. Hier sammelten sich Salze an, die sich später tief im Boden einlagerten. Durch diese Salzschichten strömen heute Mineralquellen. Das Litauische «Baden-Baden» wurde zu einer der ersten europäischen Städte, in dem man den Kurtourismus zu entwickeln begann, und zwar viel früher als im berühmten Karlsbad.

Letzte Beiträge