Cieplice (Warme Quellen)

 

Cieplice

Der größte Schatz von Cieplice (auf dt.: Bad Warmbrunn) ist heilendes Thermalwasser. In Cieplice besitzt nur das Uzdrowisko Cieplice Sp. z o.o. – Grupa PGU eine Konzession für die Gewinnung von heilenden Thermalwässern und nutzt somit als einzige Anstalt auf dem Gebiet von Cieplice für Behandlungen aus dem Bereich der Hydrotherapie den größten Schatz dieser Region, der in der Heilkunde bereits seit 1281 bekannt war.

Cieplice, ein im Jahr 1281 gegründeter Gebirgskurort, ist heute der Heilbadteil von Jelenia Gora (auf dt.: Hirschberg) in Niederschlesien. Die Vorzüge unseres Kurorts sind seine Lage am Fuß des Riesengebirges im Herzen des Hirschberger Tals und das unverwechselbare Klima. Im Laufe der Jahrhunderte habe viele Kurgäste die Reize dieses Ortes schätzen gelernt, unter unseren bekannten Gästen waren der Großkanzler von Litauen Albrycht Stanislaw Radziwill (1653), der Kastellan von Wielun Zygmunt Radziwitt (1677), der Primas von Polen Michal Radziejowski (1692), Johann Wolfgang von Goethe (1790), der preußische König Friedrich Wilhelm III. mit seiner Gemahlin (1800), John Quincy Adams, der spätere Präsident der USA (1800), Hugo Kollataj (1792 und 1808), Jozef Wybicki (1802) sowie Izabella Czartoryska (1816). Ein anderer berühmter Gast von Cieplice war die polnische Königin Marie Casimire Sobieska, genannt „Marysienka“, die sich hier mit ihrem zahlreichen Hofstaat 1687 aufhielt.

Heilende Thermalwässer – einzigartig in Polen und Europa

Die Temperatur der heilenden Thermalwässer im Sanatorium Cieplice erreicht bis zu 90 Grad Celsius. Sie bewähren sich vorzüglich bei der Behandlung von Erkrankungen des Bewegungsapparates (Rheumatologie, Orthopädie, Neurologie, Osteoporose), des Harnsystems (Urologie, Nephrologie) und der Augen. Cieplice behandelt als einziger Kurort in Polen balneologisch Erkrankungen der Augen.

Heilbehandlungen

In der Abteilung für Naturheilkunde (Zakład Przyrodoleczniczy) unseres Sanatoriums werden über 70 Arten von Heilbehandlungen aus dem Bereich der Hydrotherapie, Peloidtherapie, Inhalationen, Bewegungstherapie sowie aus dem Bereich der Licht- und Elektrotherapie auf der Basis von heilenden Mineralwässern (fluorid- und siliziumhaltig, hypotonisch, schwach mineralisiert, alkalisch) und Hochmoortorf vorgenommen.

Lage und Klima

Der Kurort Cieplice liegt auf einer Höhe von 350 m ü. d. M. in der Mitte des Hirschberger Tals, das von vier Gebirgszügen umgeben ist: dem Riesengebirge, dem Isergebirge, dem Bober-Katzbach-Gebirge sowie Landeshuter Kamm. Das Klima des Tals zeichnet sich durch häufige Wetterwechsel, recht starke Winde, erhebliche Tagestemperatur- und Luftdruckschwankungen sowie eine hohe Jahressonneneinstrahlung aus. Auf Besucher, besonders auf die aus dem Flachland, wirkt solch ein Klima anregend und abhärtend. Die Objekte des Uzdrowisko Cieplice befinden sich auf vollkommen ebenem Gelände, was auch älteren Personen oder Personen mit Erkrankungen des Bewegungsapparats Spaziergänge erleichtert.

Letzte Beiträge

Cookie-Einstellung

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe.

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.
  • Nur First-Party-Cookies zulassen:
    Nur Cookies von dieser Webseite.
  • Keine Cookies zulassen:
    Es werden keine Cookies gesetzt, es sei denn, es handelt sich um technisch notwendige Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz. Impressum

Zurück