Karlsbad

 

Karlsbad

KARLSBAD, in der Landessprache Karlovy Vary, ist mit 50.172 Einwohner einer der größten und zugleich einer der berühmtesten Kurorte Tschechiens. Die Kurstadt befindet sich im Westen Tschechiens, an der Mündung der Teplá in die Eger und besitzt eine traditionsreiche Kurgeschichte, die bis ins 14. Jahrhundert zurückgeht. Die Legende besagt, dass der damalige böhmische Kaiser Karl IV. und seine Gefolgsleute in den Wäldern des heutigen Karlsbad oft zur Jagd antraten. Eines Tages fiel ein Jagdhund beim Nachstellen eines Hirsches in eine Bodenvertiefung. Dort jaulend fand die Jagdgruppe den verschreckten Hund. Sie fingen an, den Hund zu bergen und machten eine außergewöhnliche Naturentdeckung, heißes Wasser, welches tief aus dem Boden sprudelte. Kaiser Karl IV. untersuchte diese Wasserquelle schließlich mit seinen Hofärzten und begriff schnell, dass solch ein heißes Wasser zur Behandlung von Krankheiten genutzt werden kann. Der Kaiser wurde von einem kranken Bein geplagt und begann unverzüglich dieses heiße Wasser zu sich zu nehmen. Als sich nach und nach Besserung bei seinem kranken Bein einstellte und es schließlich fast komplett geheilt war, schrieb er diesen Erfolg dem heißen Wasser aus der Heilquelle zu. Daraufhin ernannte Kaiser Karl IV. den Ort am 14. August 1370 zur Königsstadt, woraufhin der Ort nach ihm benannt wurde: Karlsbad, Karlovy Vary.

HEILFAKTOREN UND HEILANZEIGEN IN KARLSBAD

Im Kurort Karlsbad wird hauptsächlich auf natürliche Kuranwendungen gesetzt. Die populärsten Arten der Kur in Karlsbad sind die Trinkur und die Bäderkur, dabei werden vorallem die örtlichen Mineralquellen verwendet. Bei der Ankunft im Kurort wird der Gast von einem zuständigen Kurarzt untersucht und erhält geeignete kurmedizinische Behandlungen verschrieben. Zusätzlich können die Gäste sich bei anderen SPA- und Wellnessanwendungen im jeweiligen Kurhaus entspannen und zur Ruhe kommen.
Karlsbad eignet sich als idealer Kurort um folgende Beschwerden zu behandeln: Erkrankungen des Verdauungssystems, Stoffwechselstörungen, Diabetes, Gicht, Adipositas Parodontose, Erkrankungen des Stütz- und Bewegungsapparates, Erkrankungen der Leber, Bauchspeicheldrüse, Galle und der Gallenwege, Zustände nach Krebserkrankungen und neurologische Erkrankungen.

FREIZEITMÖGLICHKEITEN IN UND RUND UM KARLSBAD

In Karlovy Vary gibt es äußerst interessante Besichtigungen, die man sich nicht entgehen lassen sollte. So kann man das Becherovka Museum erkunden und sich mit der Geschichte des weltweit berühmten Kräuterlikörs bekanntmachen oder die „Unterirdischen Sprudelquellen“ besichtigen und mit eigenen Augen sehen wie die berühmte „Karlsbader Rose“ entsteht. Wer es etwas sportlicher mag, für den stehen im Kurgebiet Tennisplätze, Schwimmbäder und ein edles Golfresort zur Verfügung. Außerdem kann man in den umgebenden Waldlandschaften wunderbar auf angelegten Wegen radfahren und wandern gehen. Das Kurzentrum eignet sich auch wunderbar um einfach spazieren zu gehen und die traditionsreiche Geschichte und die bedeutende Architektur auf sich wirken zu lassen.

Letzte Beiträge

Cookie-Einstellung

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe.

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.
  • Nur First-Party-Cookies zulassen:
    Nur Cookies von dieser Webseite.
  • Keine Cookies zulassen:
    Es werden keine Cookies gesetzt, es sei denn, es handelt sich um technisch notwendige Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz. Impressum

Zurück