Tschechien

Amtssprache: Tschechisch
Hauptstadt: Prag
Staatsform: parlamentarische Republik
Regierung: parlamentarische Demokratie
Fläche: 78.864 km²
Einwohner: 10.526.685
Bevölkerungsdichte: 133 Einwohner pro km²
Währung: Tschechische Krone (CZK)
KFZ-Kennzeichen: CZ
Telefonvorwahl: +420
Zeitzone: UTC+1

Offizielle Webseite von Tschechien
Ausführliche Infos bei Wikipedia
Interessante Fotos bei Flickr
Aktuelle Wetterkarte bei Google Maps
Aktuelle News bei Google

Alle Kurhotels in Tschechien

Tschechien - Willkommen im Land der Geschichten

Tschechien ist ein Land mit vielen verschiedenen Geschichten. So hielt sich schon seit Jahrhunderten der Adel, die Künstler und die Prominenz der Politik in Tschechien auf, um die einzigartige Kultur zu erleben, die Naturschätze zu bewundern oder in einem der traditionellsten Kurorte der Welt Ruhe und Erholung zu finden.

Auch heute noch ist viel von dieser einst prunkvollen Zeit zu erkennen, was sich unter anderem in der Architektur der Städte oder in den zahlreichen Kultur- und Naturschätzen des Landes äußert, wobei sogar elf dieser Schätze durch die UNESCO zum Weltkulturerbe ernannt wurden.

Tschechien befindet sich im Osten Europas und grenzt im Norden an Polen, im Westen an die Republik Deutschland und im Süden befindet sich angrenzend Österreich. Tschechien umfasst traditionell die drei Regionen Mähren, Mährisch-Schlesien und Böhmen.

Außerdem gibt es in der Tschechischen Republik eine großen Anzahl an traditionellen Kurorten, welche alle auf weitgehende Kurerfahrungen zurückblicken können. Die wohl berühmtesten Kurorte sind Karlsbad, Franzensbad und Marienbad, welche zum weltberühmten westböhmischen Bäderdreieck gehören. In den Kurgebieten wird hauptsächlich auf die Heilwirkung der natürlichen Wasserquellen gesetzt, welche für zahlreiche balneotherapeutische Anwendungen genutzt werden und einzigartige Heilerfolge erzielen.



Wichtige Infos zu Tschechien

Aus touristischen Gebieten ist beim Umtausch von EUR in CZK an Wechselstuben die Praxis bekannt, weithin sichtbar mit einem Umtauschkurs zu werben, der sich im Nachhinein als Kurs für den Ankauf von Kc herausstellt, während der Verkaufskurs deutlich schlechter ist. Wird der Irrtum nach Auszahlung des getauschten Betrages entdeckt, weigern sich die Wechselstuben, das Geschäft rückgängig zu machen und den getauschten Betrag wieder herauszugeben. Es wird daher dringend geraten, sich vor Abwicklung des Geschäfts genau über den geltenden Kurs und eventuelle Gebühren zu informieren.

Angesichts häufiger Autodiebstähle und -aufbrüche empfiehlt es sich, Fahrzeuge bei längerem Aufenthalt in verschlossenen Garagen oder auf (bewachten) Hotelparkplätzen abzustellen. Taschendiebstähle sind in den Urlaubsgebieten, besonders in Prag, vermehrt aufgetreten. Zu besonderer Aufmerksamkeit wird an Sehenswürdigkeiten, Bahnhöfen und in öffentlichen Verkehrsmitteln geraten. Bei Taxifahrten ist Vorsicht geboten; insbesondere gilt dies für an touristischen Brennpunkten wartende, oft nicht offiziell lizensierte Taxis. Telefonisch bestellte Funktaxis sind zuverlässiger. In Prag belaufen sich die Taxigebühren auf ca. 35 Kc (Grundgebühr) zuzüglich ca. 25 Kc pro gefahrenen Kilometer. An den bedeutenderen Sehenswürdigkeiten gibt es Hinweisschilder mit Preisinformationen.

Gesetzesverstöße von Ausländern (z.B. Geschwindigkeitsüberschreitungen, Nutzung öffentlicher Verkehrsmittel ohne gültigen Fahrschein, etc.) werden erfahrungsgemäß streng verfolgt. Geldstrafen sind in der Regel sofort zu entrichten und werden ordnungsgemäß quittiert. Eine Besonderheit im tschechischen Recht stellt das sogenannte Blockstrafverfahren dar. Eine Zahlung der Geldstrafe im Blockverfahren bedeutet, dass der Betroffene auf weitere Rechtsmittel verzichtet. Es kann daher auch nur angewandt werden, wenn er mit dieser verfahrensbeschleunigenden Vorgehensweise einverstanden ist. Sofern er die auferlegte Strafe für unberechtigt hält und deshalb nicht an Ort und Stelle zahlen will, ist ein Verwaltungsverfahren bei der zuständigen Verwaltungsbehörde einzuleiten. Hierbei handelt es sich um ein zeitaufwendiges Verfahren, in dem die Niederschrift eines Protokolls unter Hinzuziehen eines Dolmetschers erforderlich ist und eine Kaution in Höhe der möglichen Geldstrafe erhoben werden kann.


Wichtige tschechische Verkehrsflughäfen sind Prag (12,6 Millionen Passagiere im Jahr 2008), Brünn, Ostrava und Karlsbad. Die meisten Hauptstädte der Regionen können über Sportflugplätze angeflogen werden.

Den innerstaatlichen Flugverkehr betreibt die Fluggesellschaft ČSA auf der Strecke Prag, Ostrava, Brünn und Karlsbad. Man kann ebenfalls die Charter-Fluggesellschaften nutzen, die Aussichtsflüge oder den Verkehr mit kleinen Flugzeugen in viele Orte Tschechiens anbieten.


Mit Mehrkur beginnt ihr Urlaub direkt von der Haustür aus. Wir bieten einen Haus – zu – Hotel Transfer an, bei welchem wir Sie von Zuhause oder auf Wunsch von einer Zustiegstelle in ihrer Nähe abholen und sicher und komfortabel zu ihrem Hotel bringen.


Die Promillegrenze liegt bei 0,0 Promille. Es finden regelmäßig umfassende Verkehrskontrollen statt. Die Verkehrspolizei ist bei Verdacht auf den Konsum von Alkohol oder anderer Suchtstoffe außer zur Durchführung eines Alkoholtests auch zur Entnahme einer Speichelprobe berechtigt. Automobile müssen ganzjährig mit eingeschalteten Scheinwerfern fahren. Bei Nichtbeachtung droht ein Bußgeld von bis zu 2000,- Kc sowie 1 Punkt. Kraftfahrer müssen in der Tschechischen Republik ein Set mit Ersatz-Glühbirnen für das Kfz mitführen. Bei Nichtbeachtung droht eine gebührenpflichtige Verwarnung über 300 Kc.
Benutzer von Autobahnen und vierspurigen Schnellstraßen müssen eine gültige Autobahn-Mautvignette an der Frontscheibe führen. Die Vignetten sind unter anderem an Grenzübergängen und zahlreichen Tankstellen erhältlich. Darüber hinaus können die Vignetten über den ADAC erworben werden. Das Ordnungsgeld für Nichtbeachtung beträgt bis zu 5.000 Kc, im Wiederholungsfalle weit höher.


Wechselkurs: 1 Euro = 25,5204 Tschechische Kronen; 1 Tschechische Krone = 0,0392 Euro (kann sich ändern)

Online-Währungsrechner finden Sie HIER

Stand: 11.10.2013

Die Einreise ist für deutsche Staatsangehörige mit folgenden Dokumenten möglich:

Erwachsene

Die Einreise ist für deutsche Staatsangehörige mit folgenden Dokumenten möglich:

Reisepass
Vorläufiger Reisepass
Personalausweis
Vorläufiger Personalausweis

Anmerkungen:
Das Reisedokument muss mindestens bis zum Reiseende gültig sein.

Kinder und Jugendliche

Kinderreisepass

Noch gültiger Kinderausweis nach altem Muster (der Kinderausweis wird seit 1. Januar 2006 nicht mehr ausgestellt): Ja, aber nur mit Lichtbild

Anmerkungen:
Kindereinträge im Reisepass eines Elternteils sind seit dem 26.06.2012 nicht mehr gültig. Jedes Kind benötigt ein eigenes Ausweisdokument.

Mit dem EU-Beitritt der Tschechischen Republik am 01.05.2004 gibt es außerhalb der internationalen Flughäfen keine Warenkontrollen im Sinne einer Zollkontrolle mehr. Dies schließt nach geltender EU-Regelung Stichprobenkontrollen im Rahmen der polizeilichen Überwachung der Grenzen und der polizeilichen Kontrolle des grenzüberschreitenden Verkehrs nicht aus. Flughäfen können Passagiere aus anderen EU-Staaten durch einen „Blue Channel“ ohne Zollkontrolle verlassen, sofern sie ausschließlich Ware aus EU-Staaten mit sich führen.
Die Einfuhr von (Jagd-) Waffen ist nur mit entsprechender Genehmigung möglich. Diese ist bei der zuständigen tschechischen Auslandsvertretung in Deutschland zu beantragen, wobei in der Regel ein internationaler Jagd- sowie ein Waffenschein vorzuweisen sind.
Weitergehende Zollinformationen zur Einfuhr von Waren erhalten Sie bei der Botschaft Ihres Ziellandes. Nur dort kann Ihnen eine rechtsverbindliche Auskunft gegeben werden.
Die Zollbestimmungen für Deutschland können Sie auf der Website des deutschen Zolls einsehen.

Für Reisen mit bestimmten Heimtieren (Hunde, Katzen, Frettchen) nach Tschechien ist ein EU-Heimtierausweis mitzuführen. Dieser Ausweis dient dem Nachweis, dass das Tier gegen Tollwut geimpft ist. Weitergehende Informationen finden Sie im Internet beim Bundesministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz (BMELV).

Kurhotels in Tschechien

Lazne III

Karlsbad, Tschechien

Mehr erfahren
Reservieren

Das im Jahre 1930 direkt an der Mühlenkolonnade erbaute drei Sterne Hotel Lazne III liegt im berühmten tschechischen Kurort Karlsbad. Im Jahre 2006 wurde das Kurhotel komplett renoviert und bietet seinen Gästen seitdem einen Schönheitssalon, ein Wellnesscenter und guten Service.

Mehr erfahren
Reservieren

Das Sanatorium „Sadový Pramen“ befindet sich in dem Kurort Karlsbad, welcher mit etwa. 51.000 Einwohnern der größte und auch bekannteste Kurort Tschechiens ist. Das Sanatorium wurde bereits im Jahre 1855 als erste komplexe Kuranstalt von Karlsbad gegründet und weist somit über 150 Jahre Erfahrung in der Behandlung von Krankheiten auf.

Westend

Marienbad, Tschechien

Mehr erfahren
Reservieren

Das Kurhaus Westend wurde Anfang des 19. Jahrhunderts im Stile der klassizistischen Architektur erbaut und schafft in seinen geräumigen Zimmern, meist mit Balkon und Stadtblick, eine tolle Kurstadt-Atmosphäre.

BITTE beachten: Hauptsächlich russische Kundschaft, daher begrenzt sich die Verständigung der Angestellten auch auf Russisch, Tschechisch und nur knappem Deutsch.

Alle Kurhotels in Tschechien