Update Coronavirus

CORONAVIRUS: „LEBEN, ARBEITEN, REISEN PLANEN“.

Aufgrund einer Pandemie, die durch den Ausbruch von COVID-19 in Deutschland ausgelöst wurde, sind in unserem Reisebüro Mehrkur die Telefone bis an die Grenze belastet. Kunden, Partner rufen an, wir sind ständig in Kontakt mit den Fluggesellschaften, Sanatorien und Botschaften. Wie wir damit fertig werden, erklärt der Firmenchef Alexander Walker in einem Mini-Interview.

– Alexander, können Sie uns sagen, wie die Firma Mehrkur jetzt arbeitet? Hatten Ihre Kunden wegen der Pandemie irgendwelche Schwierigkeiten?

– Die Situation ist sehr unglücklich, aber wir tun unser Bestes, um unseren Kunden, die im Urlaub sind, einen Urlaub planen oder geplant hatten zu helfen. Zunächst einmal haben wir, sobald es einen Verdacht und Hinweise auf die Ausrufung eines Ausnahmezustands gab, haben wir keine Urlaubsbuchungen für den Zeitraum vom April bis zum März entgegengenommen; wir haben unseren Kunden die Situation erklärt, ihnen geraten abzuwarten und keine voreiligen Entscheidungen zu treffen. Als in der Woche vom 9. bis 14. März Aeroflot und S7 Airlines ihre Flüge nach Russland und Kasachstan stornierten, riefen wir alle Kunden auf, ihre Flüge umzuplanen oder zu stornieren. Wir haben sogar denen geholfen, die ihre Flüge nicht über uns, sondern im Internet auf eigene Faust gebucht hatten. Als dann die Pandemie offiziell bekannt gegeben worden war und die Grenzen geschlossen wurden, begannen wir schnell damit, die Rückkehr unserer Urlauber aus den Ferienorten in Litauen, Lettland, der Tschechischen Republik, der Slowakei und Ungarn zu organisieren, damit sie während der Quarantäne nicht in einem fremden Land festsitzen würden. Es gab auch Schwierigkeiten. So mussten wir zum Beispiel Kunden, die mit dem eigenen Auto unterwegs waren, vorzeitig aus Litauen herausholen, weil Polen bereits die Grenzen geschlossen hatte und Litauen noch wie üblich gearbeitet hat. Es ist uns auch gelungen, am 16. März in Palanga Plätze für Touristen für den letzten Flug nach Deutschland zu kaufen. Mit der Hand auf dem Herzen kann ich sagen, dass wir es geschafft haben, alle unsere in Deutschland lebenden Kunden rechtzeitig nach Hause zu bringen!

– Erklären Sie, wie die finanzielle Frage gelöst wird, welche Möglichkeit es gibt, dass die Kunden ihr Geld für zurückbekommen und was für die Kunden zu tun ist, die bereits einen Urlaub gebucht haben, z.B. für die Osterferien.

– Leider ist das Coronavirus als höhere Gewalt eingestuft, weshalb es auch keine Versicherung dafür gibt (weitere Einzelheiten unter www.verbraucherzentrale.de), so dass der finanzielle Verlust zwischen Reiseveranstalter, Hotel und Kunde aufgeteilt wird. So mussten wir beispielsweise die Kosten für Flugtickets von Kunden, zur Zahlung der Differenz vom ursprünglichen zum neuen Preis, aus Litauen übernehmen. Zurzeit verhandeln wir mit unseren Partner-Sanatorien, um den reservierten Rest unserer Kunden vom Frühjahr in eine andere Saison zu verlegen. Kommen uns entgegen und bieten sogar die Sommermonate für einen Urlaub an, ohne den Preis zu erhöhen, d.h. zu einem Preis, den der Kunde bereits für den Urlaub im April bezahlt hat.

– Alexander, die Firma Mehrkur hat in einer so schwierigen Situation viel Arbeit geleistet…

– Ja, und hier möchte ich mich bei unseren Mitarbeitern, unseren unvergleichbaren Damen der Reiseberatung, bedanken, die sogar am Sonntag gearbeitet haben, um alle Probleme mit der Rückmeldung von Urlauben und der Rückkehr der Kunden nach Deutschland zu lösen. Besonderer Dank gilt auch unseren Kunden für ihr Verständnis, ihre Reaktionsfähigkeit, ihre Bereitschaft zur Problemlösung und ihre positive Einstellung. Liebe Kunden, Sie sind die Besten! Während wir unsere Reisen im April absagten, erhielten wir ständig neue Kunden, diese buchten Strand- und Kururlaube für September und Oktober,das gibt uns Hoffnung und
Zuversicht, trotz schwieriger Zeiten. Das Leben geht weiter und auch nach dem Coronavirus…

– Und was meinen Sie?

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare und persönlichen Geschichten.
Hat das Coronavirus Ihre Urlaubsplanung durcheinander gebracht?
Planen Sie eine Reise bis Ende 2020?

Hier ist ein nützlicher Link für die Aufarbeitung in der Zeit danach:

https://www.verbraucherzentrale.de/

Aktuelle Informationen vom Bundesgesundheitsministerium:

https://www.bundesgesundheitsministerium.de/coronavirus.html

Globale Karte Infektionen mit Coronavirus von Johns Hopkins University Baltimore:

*Alle Rechte liegen bei der Universität Baltimore. Für die Richtigkeit der Angaben in dieser Karte übernimmt Mehrkur Reisen keine Gewährung.

Letzte Beiträge